http://www.die-tt-bahn.de

 

  TT-Anlage Sandersleben

 

Lok 99 5801 der ehem. Industrieb. Halle  

Modelleisenbahn- und 

Eisenbahnfreunde

Halle-Stadtmitte e.V.

Halle (Saale)

Bilder unserer Ausstellungen

Ausstellung im MGH Pusteblume (18. - 26.11. 2017)
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!
Schweiz H0m
Schweiz H0m
Zum ersten Mal zeigen wir unsere kleine H0m-Anlage nach scheizer Motiven. 
Auf Knöpfchendruck von Besuchern setzen sich die Züge in Bewegung.
Mehlingen
Mehlingen BW

In Auch diese TT-Anlage „Mehlingen“ ist neu. Sie zeigt den Bahnhof und das zugehörige Bahnbetriebswerk.
 Auf einen Schattenbahnhof müssen die Züge umgesetzt werden, damit sie zurück nach Mehlingen gelangen.

Ausstellung  im Saline Museum (4.02. - 12.02. 2017)
Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!
Spreewald
Rundanlage
Spreewaldflair im Maßstab 1:87.
Der Personenverkehr auf der Spreewaldbahn wurde 1970 eingestellt.
Auf dieser Anlage werden Erinnerungen wachgerufen. Züge Fahren und es wird rangiert.
Wir hatten Gäste aus Berlin zu Gast.
Sie hatten eine kleine kreisrunde N-Anlage mitgebracht.
Unterhalb von Modell-Neuschwanstein fuhren Züge. Eine kleine Standseilbahn brachte die Modellpreiserlein zum Biergarten. Auf der Straße drehten LKWs und Busse ihre Runden.
Sandgrube Anlage Merseburg
In der Sandgrube wurde fleißig gearbeitet. Jedenfalls hatten die kleinen Modellzüge genug zu tun! Dieser Braunkohlebagger steht auf der Anlage unserer Gäste aus Merseburg. Die Anlage hat eine Länge von 20m!
Ausstellung im Stadthaus (9. - 11.12. 2016)
Wittower Fähre
Wittower Fähre

Die Wittower Fähre setzte in diesem Jahr unermüdlich im Stadthaus über - und das im Maßstab 1:120!
Roland Block aus Oedheim
, Erbauer dieser Anlage, war damit bei uns zu Gast.
Hier entstand so gut wie alles im Eigenbau. Unmengen an Zeit ging nicht nur in den Bau der Lokomotiven unter! Auch Wagen Gleis und Weichen, Gebäude und vieles andere entstand im Eigenbau. Selbst Kohlköpfe, Stangenbohnen und Tomatenstauden im Maßstab 1:120 gab es zu entdecken! Natürlich fuhr auch ein LKW H3A ferngesteuert auf die Fähre, um überzusetzen!
Rund um das Fischerboot sind ständig die Möwen auf Wartestellung, um einen fetten Happen zu erhaschen.

USA Spur I
Auch Detlef Schulz aus Berlin war dieses Jahr als Gastaussteller mit seiner  Anlage bei uns zu Gast.
Sehr interessantes Thema der Anlage ist der Silbererzabbau im Südwesten der USA  um 1930.

Wie jedes Jahr:
Unsere Spur I-Anlage stand im Zentrum der Ausstellung.
Rund um den Weihnachtsbaum herrschte ständig abwechslungsreicher Zugbetrieb.

Ausstellung im MGH Pusteblume (12. - 20.11. 2016)


Hier wurden unsere Besucher in ferne Länder geführt.
Eine unserer Vereinsanlagen zeigt Bahnbetrieb in den USA,
die andere ist nach japanischen Motiven gestaltet. 
Der Eisenbahn Modellbahn Club 78 e.V. war mit einigen Anlagen bei uns im MGH Pusteblume zu Gast.
Hier ist die TT-Anlage „Hockeheeme“ zu sehen.
Ausstellung im Saline Museum (30.01. - 7.02. 2016) 
Japan-Anlage Krausenstein
Auf unserer N-Anlage nach japanischem Vorbild sind ständig lange, schnelle Züge im Einsatz. Auf unserer Anlage "Krausenstein" wird unversehens man in die 60er Jahre ins Erzgebirge entfürt. Sächsische Schmalspurbahnen drehen ihre Runden.
Spur I Amerika
Fotomotive, wie hier auf unserer Spur I-Anlage, gab es reichlich auf allen Anlagen. Auch auf unserer N-Anlage nach amerikanischem Vorbild gab es sehr lange Züge zu bestaunen.
Ausstellung im Stadthaus (11. - 13.12. 2015)

Stadthaus 2015 

Stadthaus 2015 

Im Zentrum unserer Ausstellung stand wieder die Großanlage in Spur I.

Japan im Maßstab 1:160 - Immer wieder sehenswert!

Stadthaus 2015 Stadthaus 2015
Zu Gast war der Modellbahn Club 62 Köthen e.V.
mit einer sehenswerten H0-Anlage.
Eisenbahnbetrieb aus der Anfangszeit der Eisenbahn um 1850.
Der Eisenbahn Modellbahn Club 78 e.V. war wieder mit seiner TT-Anlage „Hockeheeme“ dabei.

                                              Ausstellung im MGH Pusteblume (14. - 22.11. 2015)

 

Spur I 

Spur Z 

Ständig Hochbetrieb herrscht auf unserer fest installierten H0-Anlage in unseren Vereinsräumen.

Zu Gast war der Verein MEC 6/67 Ludwig Wucherer
mit einer TT-Anlage. 
Hier sind Teile der ehemaligen Strecke der Halle-Hettstedter Eisenbahn nachgebildet.

                                              Ausstellung im Saline Museum (7.02. - 15.02. 2015)

 

Spur I 

Spur Z 

Unsere Gröste, Spur I:
Viel zu sehen gab es auf unserer größten Anlage (auch mit der größten Spurweite). Abwechslungsreich ist der Zugbetrieb, gibt es auf dieser Anlage ja sogar einen unterirdischen Abstellbahnhof! manch ein Zuschauer hat den Blick duch die kleinen Fensterchen am Anlagenrand gewagt und konnte das Untergrundgeschehen erahnen.

Unsere Kleinste, Spur Z: 

Um den Gästen auch zeigen zu können, wie klein man bauen kann, haben wir eine kleine Z-Anlage gestaltet. 
Grundlage dafür war ein Fertiggelände. Im Automatikbetrieb drehten zwei Züge ihre Runden.

 Spur 0 Marsianer 

Als Gastaussteller war der Modellbahnclub Lutherstadt Wittenberg e.V. mit zwei Anlagen vertreten. 
Beeindruckend ist die Gestaltung der Spur 0-Anlage. Auf der Anlage verkehren fein gealterte Fahrzeuge.

Auch der Merseburger Modellbahnclub MMC e.V. war wieder als Gastaussteller mit zwei Anlagen bei uns. 
Auf dieser H0-Anlage landen gerade die Marsianer.

                                              Ausstellung im Stadthaus (11. - 13.12. 2014)

 


 

Zu Gast auf unserer Weihnachtsausstellung im Stadthaus am Markt war Edwin Kiwel vom Traditionsverein Kleinbahn des Kreises Jerichow I e.V. mit einer Modulanlage der Nenngröße 0e.

Aus Naumburg war Uwe Krause mit einer kleinen TT-Winteranlage angereist. Der Weihnachtsmann drehte auf einem Wagen seine Runden. Die Häuser waren weihnachtlich geschmückt. Sogar Schwibbögen waren in den Fenstern zu sehen, natürlich beleuchtet!

Bevor die Besucher in die Räume strömen gibt es noch einen prüfenden Blick auf die Anlage! Im Mittelpunkt stand unsere Spur I Großanlage. Geräuschvoll drehten die Züge ihre Runden.

In Spurweite N mit Material von KATO entstand eine 8 Meter lange Anlage mit Amerikamotiven. Lange Züge sind hier immer wieder der Hingucker. Die Landschaft ist amerikatypisch und abwechslungsreich gestaltet.

                                              Ausstellung im MGH Pusteblume (15. - 23.11. 2014)

 


 

Immer noch in der Überarbeitung befindet sich unsere TT-Anlage Sandersleben“. Aber auch der vereinfachte Betrieb auf der Anlage weckt das Interesse der Zuschauer. Im Hintergrund, in der Vitrine, sind Fahrzeuge der Epoche V / VI, also der heutigen Zeit zu sehen. Eine Anlage dafür ist in Planung.

Da staunen die Augen von Kindern und Vätern! Ein abwechslungsreicher Betrieb und interessante Modelllandschaft, hier auf einer TT-Anlage vom EMC 78, lässt Zuschauerherzen höher schlagen. Der Verein war mit mehreren Anlagen bei uns zu Gast.

                                              Ausstellung im Saline Museum (1.02. - 9.02. 2014)

 

Spreewaldbahn

EDK 

Noch im Bau befindet sich die etwas kleinere Anlage der Spurweite H0m mit Motiven der Spreewaldbahn. Die Zuschauer können den Werdegang nachvollziehen. Es ist alles funktionstüchtig und rollt!

In zahlreichen Vitrinen waren Modelle zu bestaunen. Hier ist ein im Bau befindliches Selbstbaumodell eines Eisenbahndrehkranes EDK80/3 zu sehen, gebaut von Daniel Mühlbauer (14) aus unserer Jugendgruppe.

Industrieanlage Großanlage Merseburg

Olaf Braband hat nicht nur mit dem Bedienen seiner Industrieanlage viel zu tun. Ständig erklärt er die Besonderheiten und zeigt die kleinen Details dem Publikum.

Hier herrscht ständig Hochbetrieb! Mit der Anlage Wachstedt ist der Merseburger Modellbahnclub MMC e.V. angereist. Diese Anlage hat eine Länge von 20 Metern.

                                               Ausstellung im Stadthaus am Markt (13. - 15.12. 2013)

 

TT-BW 

Historische Fahrzeuge 

Wie in jedem Jahr fuhren auch 2013 die kleinen Züge von Nenngröße Z bis  Spur I ihre Runden auf den Modellbahnanlagen im Stadthaus am Markt. Für die vielen Besucher hat sich der Abstecher vom Weihnachtsmarkt zu unserer Ausstellung gelohnt. Neben unseren Anlagen (im Bild eine kleine H0-Anlage und unsere große Spur I-Anlage) waren auch Anlagen von Gästen aus Berlin und vom EMC 78 zu bestaunen.

                                               Ausstellung im MGH Pusteblume (16. - 24.11. 2013)

 

TT-BW 

Historische Fahrzeuge 

Neu zu sehen auf einer unserer Austellungen war das Bahnbetriebswerk in der Nenngröße TT. Ergänzt wurde das Anlagenteil mit Heimanlagenteilen vom Vereinsmitglied Olaf Oster. 

Vereinsmitglied Frithjof Krause stellte in einer Vitrine seine Fahrzeugsammlung von Modellen aus den Jahren 1946 bis 1952 vor. Alle Modelle stammen aus früher DDR-Zeit bzw. der damaligen Sowjetischen Besatzungszone. Auf unserer nächsten Ausstellung im Salinemuseum (1.-9.  Februar) wird eine dazu passende Anlage zu sehen sein!

TT-Anlage U. Bühling 

Stadtfeste 

Herr Ulrich Bühling vom EMC 78 hat mit seiner privaten TT-Anlage an unserer Ausstellung teilgenommen. Auf dem Bild ist ein wunderbar gestaltetes Gebirgssegment zu sehen. Noch ist die Anlage zum Teil im Rohbau. So waren für die Besucher die Geheimnisse des Schattenbahnhofes frei zu sehen.

Ebenfalls vom EMC 78 war die Anlage Stadtfeste“ zu sehen. Hier drehten sich allerlei Fahrgeschäfte. Umrundet wurde das rege Treiben von Straßenfahrzeugen, ausgerüstet mit dem Faller Car-System.

                                               Ausstellung im Stadthaus am Markt (14. - 16.12. 2012)

 

Im Mittelpunkt für die Besucher stand wieder unsere Anlage in der Baugröße Spur I im Massstab 1:32

Um die Großanlage herum waren verschiedene kleiner Anlage zu bewundern. Auch eine Anlage mit winterlicher Landschaft war dabei.

In diesem Jahr hatten wir mehr Ausstellungsfläche zur Verfügung. In einem zweiten Raum konnte der Eisenbahn Modellbahn Club 78 e.V. seine Anlagen vorstellen. Hier ist die TT-Anlage „Hockeheeme“ zu sehen.

Sechs Männer + sechs Module = eine Anlage
Modellbahnfreunde aus Berlin stellten Ihre Anlage vor. Zu sehen gab es einiges, sogar einen Gleisbautrup, der bei jeder Zugannäherung recht hektisch den Gleisbereich verlassen musste.

                                                AKTT - Publikumsmesse Leuna 1. und 2. September 2012

Mit der TT-Anlage „Sandersleben“ waren wir auf der AKTT - Publikumsmesse 2012 in Leuna vertreten. Die Gebäudemodelle im Bahnhofsbereich sind maßstäbliche Nachbildungen der Originale. Diese wurden nach Originalzeichnungen und Fotos detailgetreu nachgebaut. Noch ist viel Feinarbeit auf der Anlage nötig. Jedoch macht sie insgesamt schon einen tollen Eindruck.

zum Seitenanfang

Ausstellung im im Saline Museum (4.02. - 12.02. 2012)

Abwechslungsreicher Betrieb mit Dampf und Geräuschen macht unsere Spur-I-Anlage immer wieder zum Publikumsmagneten. Betrieb herrscht auf 2 Ebenen. Im nichtsichtbaren Teil der unteren Ebene ist ein Abstellbahnhof untergebracht.

Ausgestellt haben wir auch eine Modellbahnanlage der Spur S. Sie hat eine Spurweite von 22,4 mm und entspricht dem Maßstab 1:64. Gefertigt wurden Modelle und Zubehör von der Firma Metallwarenfabrik Stadtilm und Metallspielwarenfabrik Weimar. Die Produktion wurde in den 60ger Jahren eingestellt. Hier dreht sie jedoch noch lustig ihre Runden.

Der  Modellbahn- und Eisenbahnfreunde Karlsruhe e.V. bereicherte unsere diesjährige Ausstellung mit einem Modell der Riffelalptram. Diese Anlage zeigt Europas höchstgelegene Trambahnlinie im Wallis in der Schweiz. Zu Gast mit einer TT-Anlage auf unserer Ausstellung war der Hallesche Verein EMC 78.

In einer gesonderten Halle war auf großer Fläche eine Gartenbahn zu sehen. Außerdem bestand Mitfahrgelegenheit auf noch größerer Spur. Hier war wieder der Modellbaupark Auenhain zu Gast. Kleine und große Besucher konnten auf einem von einer echten Dampflokomotive gezogenen Zug Runden durch die Halle ziehen.

Ausstellung im Stadthaus am Markt (9. - 11.12. 2011)

Im Maßstab 1:160 haben wir ein Stück Japan dargestellt. Das zieht immer wieder die Blicke der Besucher an.

Gerade wird wieder ein Waggon mit der Waggonkippanlage entleert. Diese ist ein Teil der Industrieheimanlage von Olaf Brabandt. Hier sieht es wirklich wie in einem Chemiewerk aus. Rost, Dreck und Verwitterung sind hervorragend nachgestaltet. Da liegt doch tatsächlich ein zerpatzter Zementsack zwischen den Gleisen!

Immer wieder begeistert unsere Großanlage der Spur I die Besucher. Geräuschvoll fahren die Züge über die Strecke und verschwinden in der unteren Ebene um an anderer Stelle wieder aufzutauchen. Der Landschaftsbau ist mittlerweile fortgeschritten. Viele liebevoll gestaltete Details sind zu entdecken.

zum Seitenanfang

Ausstellung im NBZ Pusteblume (12. - 20.11. 2011)

Das erste Mal mit fertig gestellter Landschaft war diese H0-Anlage, welche ausschließlich aus Material aus der ehemaligen DDR besteht, zu sehen. Hier gab es reichlich Fahrbetrieb. Auch die Fahrzeuge stammen noch aus altem Bestand.

Ein echter „Hingucker“ war wieder die Anlage „Krausenstein“. Neben normalspurigen Zügen drehten schmalspurige ihre Runden in einer abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft. Dargestellt wird Eisenbahnbetrieb in den 20ger und 30ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Zu Gast in unseren Räumen war der hallesche Modellbahnverein EMC 78. Auf dieser Anlage ist ein Bahnbetriebswerk zu sehen. Auch Straßenfahrzeuge drehen lustig ihre Runden. Erbauer und Eigentümer der Anlage ist Herr Künzel. Auch dies ist eine Heimanlage eines Vereinsmitgliedes vom Verein EMC 78. Seit 2001 baut Herr Dietrich an der hervorragend gestalteten H0-Anlage. Zu sehen ist Eisenbahnbetrieb der 70ger Jahre in einer mitteldeutschen Hügellandschaft ohne festes Vorbild.

Ausstellung im Stadthaus am Markt (10. - 12.12. 2010)

Großes Staunen über die kleine Feldbahn im Maßstab 1:87!
2 Züge bewegen sich zwischen Steinbruch und Verladerampe im Automatikbetrieb.

Erstmals auf einer unserer Ausstellungen war die Heimanlage von Olaf Brabandt, eine filigran gestaltete Industrieanlage, zu bewundern. Besonders interessant ist die funktionsfähige Waggonkippanlage.

Ausstellung im NBZ Pusteblume (13. - 21.11. 2010)

Spannend ist das Zuschauen beim abwechslungsreichen Betrieb auf unserer traditionellen H0-Anlage.
Die Strecke führt immer an der Wand entlang durch 2 Räume.

Hier kann der Zug per Knopfdruck selbst auf die Reise geschickt werden.
Das finden auch die jüngsten Zuschauer interessant.

Modellbahnen vergangener Zeiten finden auch stets Interesse. Da wird so manche Erinnerung wach.

zum Seitenanfang

Auf der Messe Modell-Hobby-Spiel in Leipzig 2010

Unsere Anlage der Spur I haben wir in diesem Jahr in Leipzig gezeigt. Es herrscht reger Betrieb in 2 Ebenen. Ein unterirdischer Abstellbahnhof schafft Abwechslung in den Betriebsablauf. Durch den unterschiedlichen Fertigungsstand der Anlagensegmente kann der Besucher den Anlagenaufbau verfolgen.


HOME (MEH)

zum Seitenanfang

Counter